Die Therapie findet in der Logopädischen Praxis statt oder kann bei entsprechender Verordnung als Hausbesuch durchgeführt werden. Im Anamnesegespräch werden wichtige Vorinformationen ausgetauscht. Nach einer ausführlichen Diagnostik wird ein Behandlungsplan erstellt. Dieser orientiert sich an Ihren Bedürfnissen und kann im Verlauf der Therapie immer wieder modifiziert werden.

Entsprechend Ihrer Wünsche stellen wir Kontakt zu Ihren Angehörigen, Ihren begleitenden Ärzten und Therapeuten her, um Behandlungsziele aufeinander abstimmen zu können.

 
   

Wir behandeln folgende Störungsbilder bei Erwachsenen:

  • Aphasie (Sprachstörung nach Schlaganfall, Hirntumor oder Trauma)
  • Sprachverlust bei Demenz
  • Dysarthrie (Störung der Sprechmototik z. B. bei Morbus Parkinson)
  • Dyphagie (Schluckstörung u. a. aufgrund eines Schlaganfalls oder bei ALS)
  • Apraxie (gestörte Sprechsteuerung)
  • Stottern
  • Poltern
  • Stimmstörung (z. B. bei Fehlbelastung oder nach einer Operation)
  • Fazialisparesen (Gesichtslähmungen)